Happy Indiebookday!

Heute ist Indiebookday, eine wirklich tolle Initiative, die 2013 vom Mayrisch Verlag ins Leben gerufen wurde.

Es gibt viele kleine tolle Verlage, die mit viel Herzblut und Leidenschaft schöne Bücher machen. Aber nicht immer finden die Bücher ihren Weg zu den Lesern. Der Indiebookday sol hier für ein bisschen Aufmerksamkeit sorgen.

Ich war natürlich heute auch in meinem Lieblingsbuchladen und habe mir ein neues Buch gegönnt. Nun bin ich schon sehr auf Anke Stelling „Schäfchen im Trockenen“, die diesjährige Buchpreisgewinnerin vom Verbrecher Verlag gespannt.

Außerdem habe ich euch noch vier meiner Lieblingsbücher aus kleinen Indie-Verlagen zusammengestellt. N

Nino Haratischwili, Das achte Leben (Für Brilka), Frankfurter Verlagsanstalt, Frankfurt am Main 2014, 1280 Seiten, 34,00 Euro

Mareike Fallwinkl, Dunkelgrün fast schwarz, Frankfurter Verlagsanstalt, Frankfurt am Main 2018, 480 Seiten, 24,00 Euro

Emma Glass, Peach, Aus dem Englischen von Sabine Kray, Edition Nautilus, 128 Seiten, 19,90 Euro

Ivana Sajko, Liebesroman, Voland und Quist Verlag, Dresden und Leipzig 2017, 176 Seiten, 18,00 Euro

#Indiebookday

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.